Feuer und Schatten
Feuer und Schatten



Feuer und Schatten

  Startseite
    Die Zähne in der Hand
    Wozu ihr zu FEIGE seit
    Die Wahrheit
    Manifestation
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/maschinendaemon

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Beutel des Zorns

Und Nietzsche sprach: Gott ist tod, er starb am Mitleid an den Menschen. Und so begab es sich, das der Beutel des Zorns wieder auf die Erde fiel. Bei den Menschen, denen Gott er weggenommen hat, um sie zu reinigen.
Nun ist er wieder unter den Menschen, und ein Besonderer unter ihnen hat ihn gerade neben sich.
Merkst du es? Aus Zorn wird Ingrimm...Jenseits von Gut und Böse....

Und das nur weil niemand da ist der dir Nähe geben kann, der dir die Angst nehmen kann. Denn wenn du ehrlich bist bist du nichts anderes als ein Kleinkind im Bett, dasangst vor der Dunkelheit hat. Dieser eine Satz, am Anfang des Blockes hat durchaus seine Berechtigung. Ich widerhole ihn gerne für dich:
Hast du Angst? Angst vor der Dunkelheit? Nein es ist nicht die Dunkelheit, die dir Angst macht, es ist das, was sie mitbringt.

Die Einsamkeit....

Der kleine Thomas damals alleine in seinem Bettchen.....
und es war Dunkel...

Klick klick, klick klck klack.. hörst du die Maschine in der Nacht.....

ein noch, bevor du jetzt gehst.......
hatte ich Recht? Sex ersetzt keine Nähe.... ganz im Gegenteil....
21.3.07 22:49
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung